Ernährungstherapie

Der Fokus der Apotheke am Clemenshospital liegt auf der parenteralen Ernährungstherapie.

 

Bei der parenteralen Ernährung erhalten Patienten Ihre Nahrung über die Vene oder einem sogenannten implantierten Port-Katheter.

 

Diese Infusionslösungen enthalten alle wichtigen Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung, also Kohlenhydrate, Fette, Aminosäuren und Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

 

Notwendig wird die parenterale Ernährung, wenn der Magen-Darm-Trakt (z.B. aufgrund einer Erkrankung oder einer Operation) nicht mehr richtig arbeitet und daraus eine Mangelernährung resultiert.

 

Genauso vielseitig wie unser Nahrungsangebot, ist auch das Angebot von parenteralen Ernährungslösungen.

 

Um jedem Patienten und seinem speziellen Nährstoffbedarf gerecht zu werden, gibt es auch individuell zusammengestellte Ernährungslösungen.

 

Meist handelt es sich um chronisch oder schwer Erkrankte für die es einen großen Gewinn an Lebensqualität darstellt, Zuhause im gewohnten Umfeld therapiert zu werden.

 

Die Apotheke am Clemenshospital ist Teil dieses ambulanten Versorgungskonzeptes und versorgt Patienten mit parenteraler Ernährung.

 

Die Versorgung mit parenteraler Ernährung im ambulanten Bereich erfordert – unter Einbindung der Patienten und Ihren Angehörigen – die Zusammenarbeit verschiedener Netzwerkpartner: Haus -und Fachärzte, Krankenhäuser, Pflegedienste, Hersteller, Zulieferer sowie die versorgende Apotheke.